Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 


http://myblog.de/bildermacher

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Schritte vorwärts

Lange her, seit ich hier geschrieben habe. Hat sich viel verändert. Ja, zugegeben, 3 Wochen (sinds denn 3? kA) ist nicht soo eine lange Zeit, dennoch... mein Leben ist wieder einmal ein bisschen weitergerutscht, nachdem es so lange steckengeblieben war.

Es gibt viel zu schreiben, und ich will eigentlich nciht. Aber ein wenig sortieren muss ich grad in meinem Kopf.
In Köln gewesen eine Woche bei einer Freundin... nun ist sie... naja, mehr als das. Was, muss sich noch zeigen, aber anscheinend sind wir zusammen nun. Seltsames Gefühl... insbesondere, da sie ja noch hier ist. Mit ihr kann ich seitdem wieder reden, aber jedes Gespräch ist von neuem Kampf, weil sie das besondere vermisst und meint, dass sie so auch mit 100 anderen reden könnte. Tja... wir haben fast ein Jahr kaum geredet.. da werden die Dinge nicht nach 4 Gesprächen wieder gut und tief. Aber ich glaube nicht, dass sie die Geduld haben wird, zu sehen, ob wir noch Freunde sein können. Sie hat jetzt ihn und braucht mich nicht mehr. Vermutlich waren sie gestern gemeinsam auf der Kusntnacht und haben danach das Bett geteilt. Es tut weh, sehr weh.. denn das waren die Dinge, von denen ich lange geträumt habe. Sie hat mir von ihm erzählt, mir ein Stück von ihm gezeigt. Das bittere ist, dass er tatsächlich ein soviel besserer mensch ist als ich... und dass ich mich nun fühle wie ein 14-jähriger, der dachte, mit einer 25jährigen zusammenzusein, weil sie kurz einmal seine Hand hielt. Tut alles weh, und sie wird mich damit alleinlassen, fürchte ich. Ich werd sie und ihre Sicht der Dinge, des Lebens und von mir verlieren. Werd die Gespräche verlieren. Und werde sie geliebt haben, ohne sie je einmal gesehen haben zu dürfen, ohne auch nur zu wissen, wie sie aussah.

Aber genug davon. Morgen in einer Woche fahre ich wieder nach Köln *freu* - auch nicht einfach, aber jemand, den ich liebhabe und die mich liebhab. Und bei der nicht alles, was ich tue, falsch ist. 

Ja, es ist wieder menschlicher. Es ist unrein und mir selbst nicht treu. Aber vielleicht darf ich endlich wieder glücklich sein. Und kann endlich mal jemanden glücklich machen. Ich hoff es sehr.

Mehr später, oder im Laufe der Woche; heute will ich nicht mehr denken. Ich werd mir was zu essen machen und mich später betrinken; hab noch nen halben Liter Gin im Eisfach.

18.3.07 20:53


Werbung


War ja klar...

Es liegt in der Natur der Sache wohl, dass ich nur dann recht habe, wenns was ätzendes ist.
Ich durfte sie nichteinmal je sehen. Er darf mit ihr schlafen.

Ich hasse diese Welt manchmal.

Ja, es gibt jetzt jemand anderen. Aber diesen Schmerz kann das auch nicht lindern, einfach, weil er aus einer anderen Zeit kommt.

Fuck. *Gin hol* 

18.3.07 23:12





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung